Aufstellungen
Leitung: Ludger Seidel und Tamara Rohloff
In einer Übungsgruppe kommen Menschen zusammen, die das Interesse an der Gewaltfreien Kommunikation verbindet. Sie wollen die bereits gewonnenen Erkenntnisse durch praktisches Tun vertiefen und verinnerlichen. Dabei sind Unterschiede beim Wissensstand der Teilnehmer/innen oder ihrer bereits erlangten Tiefe der Verinnerlichung sehr willkommen. Genau diese Unterschiede sorgen für Achtsamkeit füreinander - bereits ein wichtiger Übungsanteil. 
Wiederholungen sind gewollt. Eigene, selbst erlebte Szenen, an denen Sie üben wollen, hilfreicher als ausgedachte Beispiele. Wir üben immer wieder die vier Schritte und geben an geeigneten Stellen vertiefende Hinweise oder theoretische Eingaben. Gelegentlich führen wir auch Übungen durch, die Ihnen ein besseres Verstehen erleichtern oder vertiefende Erfahrungen ermöglichen.
logo